Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Interkulturelles Religionsforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 3.304 mal aufgerufen
 Islamismus/Islamophobie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

20.09.2006 09:52
#31  Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten
In Antwort auf:
Weil ich frage mich manchmal ob das so überhaupt stimmt. Ausserdem, wenn sie bei der einen Sache lügen, traue ich ihnen noch mehr Lügengeschichten zu.
Es war der derzeitige amerikanische Präsident gewesen, der die Angriffsbegründung gegen den Irak erlogen hatte. Und es ist die Weltpresse, die den Oberfaschisten und Religionsimperialisten A. korrekt zitierte! Das ist ein Unterschied! Was du da betreibst, Ash, ist pro-iranische Hetzpropaganda auf relativ tiefem Niveau! Das sind gewiss offene Worte, denen die diplomatische Verpackung fehlt. Du wirfst mir mangelnde Sachlichkeit vor. Und du misstraust der demokratischen Weltgemeinschaft (mit ihrem pluralistischen Pressewesen) und schenkst einem faschistoiden Terror-Sympathisanten dein Vertrauen! Das ist nicht die Basis, die Fakten klärt und sowas wie internationale Gerechtigkeit schafft!

Gysi
________________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

20.09.2006 14:31
#32 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

Hallo zusammen..

1.tens.. ist dies alle Politik.
2.tens.. jeder der klar und deutlich sein Hirn benutzen kann, weiss das Benedik, aufruhe stiften will.

DAs heisst er weiss was er getan hat und auch sehr geschickt und bewusst.

Nehemn wir an marokko.. es geht uns geht der König wird sagen hm.. er hat sich entschuldigt alles ok.
Dann schauen weir mal weiter Türkey.. hm.. uns geht es solala anja.. er hat sich entschuldigt auch ok.. jetzt gehen wir mal nach Iran..

hm... denen geht es nicht gerade so berauschend sie werden es nicht akzeptieren und so wird es gegen den Muslime aufgehetzt. Er will uns noch mehr spalten, aber eines hat er vergessen... so schweift er die Muslime in einuige ländern die gespalten sind zusammen.

Wieso hat er nicht einen zitat von Hitler aufgesagt?? Die Kruezzüge der Kahtaolische Kirche hat er wohl anscheinend vergessen wa?? Und sieser Zitat was soll das kennt er die Hintergründe??

Oh ja.. die Muslims aus dänemark sagte, schon haben wir alles gekühlt was war und jetzt gosst er heisses Feuer.
NA na.. wer Provziet denn wen? Es war ein Fehler vom Papst.. jeder Muslim wusste das dieser Papast alles zerstören würde.


--------------------------------------------
"Wahrlich, erfolgreich sind die Gläubigen, die in ihren Gebeten voller Demut sind und die sich von allem leeren Gerede fernhalten."

Sura Al - Mu´minun Aya 1-3

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

20.09.2006 14:35
#33 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

Zitat von Gysi
Doch. Dass der Iran die Atombombe baut, ist also eine "Lügengeschichte"?


Tja die Amis zappeln mega rum weil die Iraners die Amis verarscht haben hehehe.. gescheht denen genau recht.
Die Amis sind die grössten terroristen.
Die Iraners können sich noch nicht mal Toelleten papier leisten dann noch Atom waffe?? ahaha das ich nicht lache. Okay waffen bekommen sie von den Russen.. da die Iraners ja das Öl besitzen gelle.. und die Iraners und ich muss sagen bin stolz auf ihnen sie würden sie niemals knien was die amis betrifft.

Wie enstand denn der Sadam?? Na von dem Amis. Und was war dann? keion Öl von iraners dann los suchenw ir uns einen opfer und am ende?? pff wenn ich mal alles hier preis gebe heisst es wieder ich bin eine Menschenverachterin gell

--------------------------------------------
"Wahrlich, erfolgreich sind die Gläubigen, die in ihren Gebeten voller Demut sind und die sich von allem leeren Gerede fernhalten."

Sura Al - Mu´minun Aya 1-3

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

20.09.2006 15:03
#34 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Du wirfst mir mangelnde Sachlichkeit vor.


Ich hab dir garnichts vorgeworfen, das war eine ehrliche Frage auf die du antworten könntest wenn du willst.

In Antwort auf:
Du wirfst mir mangelnde Sachlichkeit vor. Und du misstraust der demokratischen Weltgemeinschaft (mit ihrem pluralistischen Pressewesen) und schenkst einem faschistoiden Terror-Sympathisanten dein Vertrauen!


Ich symphatisiere mit niemanden.

Richtig ich vertraue der demokratischen Weltgemeinschaft die in wirklichkeit keine demokratische Weltgemeinschaft ist nicht. Junge wach auf, auf welchem Planet lebst du eigentlich, ist dein Vertrauen in die Menschheit so gross???

Das ist keine demokratische Gemeinschaft sondern eine Macht-Gemeinschaft!!

In Antwort auf:
Und es ist die Weltpresse, die den Oberfaschisten und Religionsimperialisten A. korrekt zitierte!


Das ist so lange eine Behauptung bis du mir die Wahrheit beweisst auch habe ich nichts abgestritten sondern nur in Frage gestellt.

Wirklich Gysi ich halte langsam aber sicher nichts mehr von dir. Ich habe mich sachlich mit dir unterhalten, habe mir Mühe gegeben auf dich einzugehen und ehrlich zu erklären, wie ich die Thematik sehe und ihre Probleme darin und du fickst mich im wahrsten Sinn des Wortes saudumm an so wie du hier jeden dumm anfickst. Dabei denkst du auch nich deine Art wie du eine Diskussion führts sei sehr qualifiziert und professionell.

Wenn du auf einem respektvollen Niveau reden möchtest, werde ich diese Diskussion mit dir weiterführen, ansonsten nicht.


Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

20.09.2006 15:06
#35 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Wieso hat er nicht einen zitat von Hitler aufgesagt?? Die Kruezzüge der Kahtaolische Kirche hat er wohl anscheinend vergessen wa?? Und sieser Zitat was soll das kennt er die Hintergründe??




Das ist richtig.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

20.09.2006 18:22
#36 Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Richtig ich vertraue der demokratischen Weltgemeinschaft die in wirklichkeit keine demokratische Weltgemeinschaft ist nicht. Junge wach auf, auf welchem Planet lebst du eigentlich, ist dein Vertrauen in die Menschheit so gross???
Die pluralistische Medienwelt spuckt unter der Pressefreiheit die Wahrheit aus, wenn sie sie hat. Soweit geht mein Vertrauen in der Tat. Mein Vertrauen in Faschisten wie Adolf und der iranische A. geht so weit nicht.
In Antwort auf:
Wirklich Gysi ich halte langsam aber sicher nichts mehr von dir. Ich habe mich sachlich mit dir unterhalten, habe mir Mühe gegeben auf dich einzugehen und ehrlich zu erklären, wie ich die Thematik sehe und ihre Probleme darin und du fickst mich im wahrsten Sinn des Wortes saudumm an so wie du hier jeden dumm anfickst. Dabei denkst du auch nich deine Art wie du eine Diskussion führts sei sehr qualifiziert und professionell.
Ash... Professioneller und qualifizierte als deine...

Gysi
______________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

20.09.2006 18:50
#37 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Die pluralistische Medienwelt spuckt unter der Pressefreiheit die Wahrheit aus, wenn sie sie hat. Soweit geht mein Vertrauen in der Tat. Mein Vertrauen in Faschisten wie Adolf und der iranische A. geht so weit nicht.



Was die wahrheit und Medien angeht, bin ich anderer Meinung. Die Medien manipulieren unglaublich viel, das kann man sich garnicht vorstellen. Es kommt immer auch darauf an, welche Intressen dabei vetreten werden. Übrigens ist der Text, den ich Im "Bund" (eine grosse Schweizer Zeitung) gefunden habe, der einzige dieser Art, den ich lesen konnte über die Darstellung falscher Tatsachen über den Atomstreit im Iran. Ist das nicht intressant. Andere zeitungen rücken mit solchen Dingen nicht rauss. Die Zurückhaltung der Wahrheit ist auch eine Lüge.

Hier Quelle: http://www.espace.ch/artikel_257486.html

Dieser Text ist auch intressant, wenn es dich intressiert: http://www.espace.ch/artikel_258392.html

Bush ist auch ein Faschist im übrigen hat er wirklich Kriege angefangen und "grundlos" gemordet, während man die andere Person nur vom Hörensagen kennt.

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

20.09.2006 18:59
#38 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Ash... Professioneller und qualifizierte als deine...




Ja ja das kannst du glauben wenn du willst.
Jedenfalls habe ich dich nicht als Faschistensymphatisant beschuldigt. Das ist nicht sehr "professionell", aber du hast es in der Hand. Du kannst entscheiden, ob wir unsere Meinungen, die oft nicht die gleichen sind, mit gegenseitigem Respekt austauschen oder garnicht.


Wenn das für dich möglich ist, dann ist die Sache für mich abgehakt und wir können weiter reden.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

20.09.2006 19:16
#39 Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten
In Antwort auf:
Was die wahrheit und Medien angeht, bin ich anderer Meinung.
Jaja, je misstrauischer, abgegrenzter, je linker. => Also moralischer, einfach besser. Ich hatte wohl auch einmal eine Phase in meinem Leben, in der ich so wahr. Und ich weiß, dass ich wahrlich nicht der einzige war und bin, der diese Dummheit zu durchleiden hat(te)...
In einer pluralistischen Medienwelt gibt es solche und solche. Rechte, liberale, linke, gute, schlechte, journalistisch orientierte, sensationslüsterne, unterhaltungswertorientierte, propagandistische... Da sind gute Zeitungen und Sender bei, die auf die Wahrheit wert legen. Der Oberfascho da hat seine Presse gleichgeschaltet, und einer, der die Vernichtung Israels auf seinem Wunschzettel stehen hat, der wird auch zu dem Besteck greifen wollen, sich diesen Wunsch zu erfüllen! Auf jeden Fall halte ich so ein Schwein nicht fü den lieben Onkel von nebenan, der nur mal Späsken gemacht hat...

Gysi
____________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

20.09.2006 19:19
#40  Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Jedenfalls habe ich dich nicht als Faschistensymphatisant beschuldigt.
Dazu hättest du ja auch nun wirklich keinen Grund!

Gysi
___________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

20.09.2006 19:22
#41 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Jaja, je misstrauischer, abgegrenzter, je linker. => Also moralischer, einfach besser. Ich hatte wohl auch einmal eine Phase in meinem Leben, in der ich so wahr. Und ich weiß, dass ich wahrlich nicht der einzige war und bin, der diese Dummheit zu durchleiden hat(te)...


Dummheit??

Wusstest du, dass in bestimmten Regionen in der USA es kaum Berichte über den nahen Osten gibt??? Was soll uns das jetzt sagen???



Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

20.09.2006 19:23
#42 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Dazu hättest du ja auch nun wirklich keinen Grund!



Du hattest auch keinen!!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

21.09.2006 10:25
#43 Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Du hattest auch keinen!!
Gehe ich auch nicht von aus. Du gehst aber anscheinend von einer linken political correctness aus, nach der man schon doof und unmoralisch ist, wenn man nicht gegen die USA ist und nicht alle Schuld der Welt auf die Schultern derer lastet, die es im Laufe der Geschichte nun mal fertiggebracht hatten, ein wenig mehr Erfindungen zu machen, ein wenig mehr zu arbeiten und Asche zu machen, als zum Beispiel die Dritte Welt. Alle Fehler und Schweinereien aus der Region werden gerne so abgeleitet, dass die USA der Teufel sind. Und alle die, die mit ihr verbündet sind. Das war ein herrschendes Argumentationsmuster mancher "Linker" in den 70ern, 80ern. Und dieses Muster hat seine biblischer Vorlage, in der der "Reiche" die Hand des Teufels ist! Der "geistig Arme" aber ein Stück vom Himmel... Und ein solches Wertepanorama ist einfach nicht richtig, einfach unanständig - und kontraproduktiv, wenn man sich tatsächlich danach richtete...

Gysi
_________________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

21.09.2006 10:32
#44 Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten
In Antwort auf:
Wusstest du, dass in bestimmten Regionen in der USA es kaum Berichte über den nahen Osten gibt??? Was soll uns das jetzt sagen???
Ich redete von MEINER Dummheit, der ich als Linker in meiner Jugend erlegen war. Und von den selben Dummheiten, die ich überall ungebrochen wirken sehe... Theoretische Grundgebäude, die sich einen feuchten Kehricht um Realitätsnähe kümmern. Das hat mit dem unbestreitbar verengten nationalistischen Blick der Hälfte der Amis nichts zu tun.

Gysi
__________________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

21.09.2006 17:01
#45 RE: Benedikt und sein Dialog mit dem Islam antworten

In Antwort auf:
Alle Fehler und Schweinereien aus der Region werden gerne so abgeleitet, dass die USA der Teufel sind. Und alle die, die mit ihr verbündet sind. Das war ein herrschendes Argumentationsmuster mancher "Linker" in den 70ern, 80ern. Und dieses Muster hat seine biblischer Vorlage, in der der "Reiche" die Hand des Teufels ist! Der "geistig Arme" aber ein Stück vom Himmel... Und ein solches Wertepanorama ist einfach nicht richtig, einfach unanständig - und kontraproduktiv, wenn man sich tatsächlich danach richtete...



Es ist doch so, dass der Stärkere es ganz einfach in der Hand hat zu tun was er will. Es gibt einen unglaublichen Reichtum auf der Welt den eigentlich nur Wenige Leute für sich beanspruchen können. Genau diese Leute wissen von der Armut und von den Problemen anderer Menschen. Was tun sie mit ihrem unglaublichen Reichtum?? Nutzen sie ihre Macht und ihren Einfluss um zu helfen oder nehmen sie den Armen auch noch das wenige weg, dass sie besitzen. Reichtum ist nichts schlechtes aber es sind nur wenige Reiche die auch wirklich helfen wollen, wenn sie sehen, dass sie im Überfluss leben und andere nichts haben.

Oft ist es auch so, dass die Reichen auf Kosten anderer so reicht geworden sind. Einige Wenige suhlen im Reichtum während andere ihr täglich Brot auf eine unmenschliche Art verdienen müssen.

Nehmen wir als Beispiel Nigeria:
Nigeria ist ein unglaublich reiches Land, es hat dort sehr viele Bodenschätze und Öl ist nur eines davon. Ist es nicht verwunderlich, dass es in so einem reichen land Armut gibt?? Klar es ist auch der Fehler der nigerianischen Regierung aber wer kauft denen denn ihre Rohstoffe ab und wer besitzt dort die grossen Grundstücke mit allem Kostbaren?? Nicht etwa die Nigerianer selbst auch nicht der Staat nein, Amis und Europäer. Ich habe auch immer ganz bewusst vom Westen geredet, weil die Schuld nicht einfach die USA alleine trifft. Dazu kommt, dass Millionen die auf schweizer Bankkonnten sind und eigentlich dem Nigerianischen Staat gehört, eingefroren wurden. Gelder die der frühere Diktator dort angelegt hatte. Die Banken wissen genau, dass Geld gehört den Nigerianern aber sie geben nichts zurück. Um keinen Preis helfen, weil sonst können sie die Nigerianer nicht mehr ausbeuten.

In Zimbabwe hat Präsident Mugabe die weissen Grossgrundbesitzer enteigent. Wohlgemerkt vor der Enteignung waren 80% der Besitzer dort keine Schwarze, und das in einem Afrikanischen Land. Nun ich will nicht sagen das war ok was dort geschehem ist und Mugabe ist ein A***** aber es zeigt doch wie die Dinge stehen. Wie kann es kommen, dass die Bevölkerung eines Landes nicht von den Möglichkeiten, das diese Land bietet profitiern kann???

Das ist es was den ganzen Hass gegen die Amis und allgemein gegen den Westen schürt. Daran laben sich macht-besessene Menschen und hetzen ihre Bevölkerung auf.

Dazu kommt, dass die Medien von dem berichten was ihre Geldgeber ihnen sagen. Wer Geld hat kann ganz einfach bestimmen so sieht es mit den Medien aus. Die Europäischen sind noch nicht ganz in dem Sog, in dem die Amerikanische ist, ab und zu sickert noch etwas durch, aber auch sie sind nicht so frei wie man es meinen könnte. Dabei verbreiten sie nicht einfach Lügen alleine, sondern sie machen es sich einfach und berichten ganz einfach nicht über ein bestimmtes Thema oder erzählen nur die halbe Wahrheit, so dass es ganz anderst erscheint, als es in wirklichkeit ist. So läuft es und man kann sie deswegen auch nicht belangen. Ausserdem würde ich immernoch gerne einen korrekt übersetzten Bericht über die reden des Iranischen Präsidenten sehen dann kann ich auch entscheidenob erwirklich ein nazi ist, oder ob das alles aufgebausch ist. Übrigens, dass im Iran die Konservativen an der Macht sind, daran sind auch die Amis schuld mit ihrere Politik die sie dort betrieben haben vor dem Machtwechsel.

Gut du bist der Meinung, dass die Medien unabhängig sind, ich sage sie sind es nicht. daran lässt sich wahrscheinlich auch nichts ändern.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor