Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Interkulturelles Religionsforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 3.433 mal aufgerufen
 Der Atheismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

16.08.2006 18:02
was bin, ich .. ? antworten

da ich als satanist hingestellt wurde, möchte ich ja nun schonmal fragen
wie das denn hier gesehen wird.

also zum einen glaube ich an gott. aber auch daran das alles und jeder gott ist.
für mich ist jeder mensch albsolut gleich ..
und jede zeit, eine golden zeit.

für mich gibt es kein richtig oder falsch ... - außer halt dass,
was im sinne des betrachters liegt..

auch kein recht oder unrecht. oder gut und schlecht usw.



und der sinn des lebens kommt auch nicht von außen
- entweder wir geben dem leben einen sinn, oder halt nicht ...


so, vorerst reicht das ja mal

mal schauen was dabei herauskommt


ade

Katzav Offline

Administrator


Beiträge: 297

16.08.2006 18:32
#2 RE: was bin, ich .. ? antworten

Wenn du glaubst, dass G´tt in allem ist, dann bist du Pantheist.
_ _ _ _ _ _ _
Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst!

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

17.08.2006 13:37
#3 RE: was bin, ich .. ? antworten

In Antwort auf:
da ich als satanist hingestellt wurde

Wer sagte das?
In Antwort auf:
also zum einen glaube ich an gott. aber auch daran das alles und jeder gott ist.

Du meinst das alles sichtbare.. wie Bäume, Blume, Meer, die Sterne usw..?? Das sind die Barmherzigkeit Gottes.
In Antwort auf:
für mich ist jeder mensch albsolut gleich ..

Ja.. da gibt es auch kein Unterschied, ob gelb oder Rot.
In Antwort auf:
ür mich gibt es kein richtig oder falsch .

Ähem.. also auch keine reue??
In Antwort auf:
- entweder wir geben dem leben einen sinn, oder halt nicht ...

Ja und sich selber für alles verantwortlich machen.
------------------------------------------------
"Wahrlich, erfolgreich sind die Gläubigen, die in ihren Gebeten voller Demut sind und die sich von allem leeren Gerede fernhalten."

Sura Al - Mu´minun Aya 1-3

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

17.08.2006 16:27
#4 RE: was bin, ich .. ? antworten

danke katzav,

stimmt wohl. was ich in wiki gelesen habe, .. trifft es
auf jeden fall schon mal .. ganz gut.

aber es "ist" nicht nur in allem
sondern auch in jedem

also sehe auch ich mich, wie auch dich ..
in dieser göttlichkeit




oder anders gesagt: kann alles "schöpfen"
was "geschöpft" wurde!!


danke nochmal


ade


ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

17.08.2006 16:51
#5 RE: was bin, ich .. ? antworten

hallo schwester,

was ich nicht verstehe ist, was richtig und falsch mit reue zu tun hat??

vielleicht hab ich mich ja auch schlecht ausgedrückt:
ich meinte dass es für den menschen,
- an und für sich, kein richtig und kein
falsch gibt!!


allerdings: - ich kann mir aussuchen ob ich den raum heilen möchte,
oder, - irgendwas anderes ..... möchte




ade

ps: was, .. ist ein un'erfolgreicher gläubiger??
spürst du wenigstens, den widerspruch????

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

17.08.2006 21:46
#6 was bin, ich .. ? antworten

In Antwort auf:
also zum einen glaube ich an gott. aber auch daran das alles und jeder gott ist.

Zu was sind wir alle denn befähigt, dass es Sinn macht, uns "Gott" zu nennen?
In Antwort auf:
für mich ist jeder mensch albsolut gleich ..
(...)auch kein recht oder unrecht. oder gut und schlecht usw.

Wenn jeder Mensch den anderen absolut gleich ist, dann ist es doch unrecht, wenn das nicht der Fall ist.

Gysi
________________________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

18.08.2006 22:55
#7 RE: was bin, ich .. ? antworten
eigentlich müsste ich die frage umdrehen,

zu was sind wir denn nicht (be)fähig(t)?


oder ne andere/bessere antwort: das schöpfen !!

-----------------------------



und `die frage ob wir menschen gleich sind? - sind sie es denn nicht???

doch ich schätze mal, du meinst das im materialistischem sinn, oder?
und dass, ist schließlich was anderes ............

gruß


ade

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

19.08.2006 08:58
#8  was bin, ich .. ? antworten

In Antwort auf:
eigentlich müsste ich die frage umdrehen, zu was sind wir denn nicht (be)fähig(t)?
Die Fähigkeit zum Schöpfen zeichnet uns also als Gottwesen aus. Hat der Mensch auch das Universum geschaffen? Diese Eigenschaft wird ja gemeinhin einem Gott zugeschrieben. Einem Gott wird auch die Eigenschaft zugeschrieben, ewiges Leben verschenken zu können. Deine Position, ade, ist icht so recht durchdacht, glaube ich. Du fühlst eine POTENZ der Entwicklung in dir (und uns), dass du dich wie ein Gott fühlen magst - DAS beschreibt deine Gedankengänge und -schlüsse doch wohl eher, oder?
In Antwort auf:
und `die frage ob wir menschen gleich sind? - sind sie es denn nicht???
doch ich schätze mal, du meinst das im materialistischem sinn, oder?
und dass, ist schließlich was anderes ............
Im realistischen Sinn. Jedes Recht muss aber erst mal erkämpft werden, es ist nicht einfach von vornherein DA. Bis auf das NATURrecht (des Stärkeren). Und wo es Recht gibt, da gibt es auch Unrecht, zumindest als Möglichkeit. So wie ich dich verstanden habe, scheinst du diese Kategorie aus deiner Philosophie gleich gestrichen zu haben => Unrecht gibt es nicht, Punkt!

Gysi
___________________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

19.08.2006 10:05
#9 RE: was bin, ich .. ? antworten

Hmm sind wir Gott?? Hmmmm nein!!!!!

Was sind wir dann????

Was ist Gott??

Ist Gott Energie??......Nein...oder nicht nur...besser gesagt viel mehr!!

Gott ist ALLES.

Was ist alles???

Könnt ihr an den Rand des Universums sehen??? Unvollstellbar weit und gross, aber begrenzt.
Stellt euch vor, das Universum ist nur ein Nadelkopf von allem das ist. Wie können wir also verstehen was Gott ist. Wie können wir Gott zuschreiben, dass er Energie ist, wenn das alles ist was wir sehen können und nur ein kleiner teil davon. Es gibt aber noch unzählige andere Dinge die wir uns nicht vorstellen können.

Wir sind Wesen die in unsere wahrnehmung stark eingeschränkt sind. Ich arbeite mit behinderten Menschen zusammen. Sie erinnern mich immer wieder aufs neu daran, wie eingeschränkt wir doch sind. Aber das ist nicht unser wahres Sein. Frei vom Irdischen Körper, der uns unterdrückt, werden wir alles verstehen können.

Warum ich das denke??

Ich hatte mal einige superschlaue Gedanken als ich so am einschlafen war, des Nachst. Ich war in einem Halbschlaf. Hab aber nicht geträumt und habe mich gerade erst ins bett gelegt. Also wurde ich mir meiner Gedanken plötzlich bewusst.
Schwupp weg waren sie. Ich konnte sie nicht zurückholen. Ich weiss nicht was es war, das ich dachte. Aber ich bin mir sicher es war eine unglaubliche Erkenntnis dahinter. Wieso konnte ich das nicht behalten?
Es ist auch nicht so, wie wenn ich unmittelbar nach einem Traum aufgewacht bin. Denn dann kann ich mich oft erinnern.

Deshalb komme ich auf diese Schlussfolgerung, über die wirkliche Wahrnehmung des Menschen.

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

19.08.2006 16:31
#10 RE: was bin, ich .. ? antworten

@ gysi


wenn es bei dir nur schwarz und weiss gibt, dann wird es mal echt schwer,
dir ... egal was - rüberzubringen!
und die zweite vorraussetzung wäre, du schießt nicht jeden satz gleich ab, der dir missfällt ...

du stellst gott auf die eine seite und den rest auf die andere.
und genau dass ist bei mir, halt anders .. - bei mir ist dass Eins!

die trennung, ist die eigentliche illusion.

(und vom: sich wie [ein] gott fühlen, bin ich noch sehr weit entfernt,
dass... kannst du mir glauben.
(ps: und generell wäre ein nicht-analysieren, angebrachter)



In Antwort auf:
Im realistischen Sinn. Jedes Recht muss aber erst mal erkämpft werden, es ist nicht einfach von vornherein DA. Bis auf das NATURrecht (des Stärkeren). Und wo es Recht gibt, da gibt es auch Unrecht, zumindest als Möglichkeit. So wie ich dich verstanden habe, scheinst du diese Kategorie aus deiner Philosophie gleich gestrichen zu haben => Unrecht gibt es nicht, Punkt!


?
ging es nicht darum, ob wir menschen alle gleich sind??
ich sage ja - du nein.
doch dann führe auch einen punkt an, wieso du das anders siehst,
und zwar bevor, du diesen "realistischen Sinn" einschaltest.


also etwas langsamer bitte, nicht gleich am anfang durch die
zielinie laufen wollen,- ok?!

außer, dir geht es nur um dein Recht, ... und punkt??
?

ps: ich bin nicht gott - aber ich bin ein teil davon ...

----------------------------------------------------------------------

@ Ash

hat mir gut gefallen dein beitrag, - führt unsere relativität gut vor augen.

beim gang nach innen, also der meditation, ist mir das auch schon ähnlich
ergangen.
darum und weil die zeit etwas knapp ist sage ich nun einfach:

danke


dir / euch, nen schönen samstach

ade


Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

19.08.2006 17:05
#11 RE: was bin, ich .. ? antworten

Kein Problem

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

19.08.2006 17:32
#12  was bin, ich .. ? antworten

In Antwort auf:
du stellst gott auf die eine seite und den rest auf die andere.
und genau dass ist bei mir, halt anders .. - bei mir ist dass Eins!
Ich gehe von der herrschenden Gottesdefinition aus. Wenn sich jeder User seine eigene Gottesdefinition schmiedet, zeigt das erstens, dass der Glaube einen schwachen oder keinen Realboden hat - und zweitens, dass man sich die Diskussion schenken kann! Sprich: Wir müssen uns schon auf wesentliche Begriffsinhalte einigen.

Gysi
_____________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

19.08.2006 23:23
#13 RE: was bin, ich .. ? antworten

hallo Gysi,

In Antwort auf:
Sprich: Wir müssen uns schon auf wesentliche Begriffsinhalte einigen.


also so ein quatsch.
nur weil es dir zu schwer ist, dich ein wenig zu bemühen ..
weil .. ich halt nicht deinem pauschal entspreche??


und wenn du "nur" was zum christliches zu fetzen oder zum
rechthaben suchst - können wir es uns wahrlich schenken.


In Antwort auf:
Ich gehe von der herrschenden Gottesdefinition aus. Wenn ...



von der herrschenden gottesdef.?
wo bitte, hast du das denn her?

wenn du mal mit den leuten sprichst, also samt zuhören und so,
dann würdest du sehr schnell merken, das jeder seine eigene def. hat.


außerdem hättest du jederzeit erkennen können, das es sich
bei mir gewiss nicht, um irgend einen buchtreuen, konformen,
oder "sonstigem gleichrichter" handelt.

.. ich finde, das hätte man sehen können.



schönen abend


ade

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

20.08.2006 08:56
#14 was bin, ich .. ? antworten
In Antwort auf:
und wenn du "nur" was zum christliches zu fetzen oder zum
rechthaben suchst - können wir es uns wahrlich schenken.
Wenn du deine Idee erklären willst, dann solltest du schon von Begriffsinhalten ausgehen, auf denen sich die jeweilige Sprachfamilie (hier: die Deutschsprachigen) geeignet hat. "Gott" kann ja ruhig für dich was anderes sein, als für den Christen, aber dann erkläre bitte, WARUM jeder und alles "Gott" sein soll? Gott ist "alles". Ja, ist der Stuhl auch ein Teil Gottes? Wieso ist "alles" "Gott"? Kann man dies "Alles" nicht einfach "Alles" nennen? Wieso taucht da wieder dieser ominöse "Gott" auf? Das musst du dann bitteschön erklären!
In Antwort auf:
von der herrschenden gottesdef.?
wo bitte, hast du das denn her?
Von der Sprachtheorie und aus der Erfahrung, dass es ohne mit dem Verstehen nicht geht!
In Antwort auf:
wenn du mal mit den leuten sprichst, also samt zuhören und so, dann würdest du sehr schnell merken, das jeder seine eigene def. hat.
In Bezug auf "Gott" und "Religion" meinst du jetzt? Und du bist jetzt stolz darauf, das Niveau dieser erfahrenen Schindluderei mit der Sprache zu halten? Unter diesen Umständen brabbelt jeder seinen eigenen Text für sich daher... Sprachliche Schwäche ist oft auch gedankliche... Wenn du ewas zur Gedankenschärfe deiner Philosophie beitragen möchtest, dann erkläre bitte, was Gott genauer für dich ist, wie er sich von der herrschenden Gottesvorstellung abgrenzt und ggf. warum?

Gysi
______________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

20.08.2006 11:50
#15 RE: was bin, ich .. ? antworten

ich ? will was erklären?

ich dachte ganz ehrlich, das wir noch immer bei der einen frage sind
??

du drehst die dinge wohl gerne so hin, wie du es gerade brauchst ...
wozu .. wir ja eigentlich sogar noch kommen könnten.
doch zuerst möchte ich mal eine ganz reguläre antwort,
auf das .. was noch immer offen ist.

schätze mal, dir geht es wirklich nur ums recht haben, oder?



ade

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor