Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Interkulturelles Religionsforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 4.037 mal aufgerufen
 Allgemeine Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Katzav Offline

Administrator


Beiträge: 297

26.07.2006 20:51
Zum Thema Homosexualität antworten

B"H

So...Nun habe ich die beiträge gelsen und verstehe den Ärger einiger User.

Jeder kann zu Homosexualität stehen wie er will...Man kann es akzeptieren,tollerieren oder verabscheuen. Trotzdem werde ich es nicht dulden, wenn in diesem Forum Minderheiten offen diskriminiert oder als Untermenschen abgestempelt werden.
_ _ _ _ _ _ _
Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst!

freily ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 23:06
#2 RE: Zum Thema Homosexualität antworten
Zitat von Katzav
B"H
So...Nun habe ich die beiträge gelsen und verstehe den Ärger einiger User.
Jeder kann zu Homosexualität stehen wie er will...Man kann es akzeptieren,tollerieren oder verabscheuen. Trotzdem werde ich es nicht dulden, wenn in diesem Forum Minderheiten offen diskriminiert oder als Untermenschen abgestempelt werden.
Zum einen habe ich keinen als Untermenschen tituliert, dass würde ich nicht mal mit Kinderschänder tun, obwohl ich selbst einst ein Opfer war und zum anderen habe ich lediglich auf die succesiven Gefahren einer Argumentation der Beipflichtung verwiesen, und dass hat einigen Gutmenschen hier nicht gepasst, weil sie zu stur sind die Tragweite einer solchen moralischen Unterstützung zu verstehen.

Schade das Du mich nicht gefragt hast wie ich das alles Meinte.

Aber gut das ich jetzt weis, wie ich dran bin. Dass war mein letzter Beitrag hier.!

Auf Nimmerwiedersehen.
_____________________________________________
Solitarität mit Israel

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

27.07.2006 01:12
#3 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

shalom..

also ich finde das echt nicht Fair was hier abgezogen wurde. Die einen sagen "Kinderschänder" sind menschen die Homos sind und andere die es nicht gemeint haben, werden die verantwortungen ab geschoben.

Ne ne Katzav. Man muss nicht nur urteilen können sondern auch fragen. Und gewiss Freily ist nicht ganz an allen schuld.
------------------------------------------------
... O Meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen maßlos verhalten habt, verzweifelt nicht an Meiner Barmherzigkeit...
(Koran 39:53).

Thomas Offline

mishtatef


Beiträge: 297

27.07.2006 08:17
#4 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Shalom Katzav ,

schön, dass du dir die nötige zeit genommen hasst, und ja, du hasst richtig erkannt:

In Antwort auf:
Trotzdem werde ich es nicht dulden, wenn in diesem Forum Minderheiten offen diskriminiert oder als Untermenschen abgestempelt werden.

dieses konnte man des öfteren aus dieser Diskussion entnehmen. Zu deinem eigenen Schutz und dem des Forums kann ich nur anraten diese Wellen von Fehlverhalten zu unterbinden, sonst kann es sein, dass wir einen Level erreichen, welcher einem Rechtsorientierten Forum allmelig ähnelt.

liebe Grüße

Thomas
***************************************************
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht. (Chuang-tzu)

kaeru Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 90

27.07.2006 12:31
#5 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Lieber Katzav,
Danke dir für dein vernünftiges statement.
Wir leben ja zum Glück in einem Land, in dem Staat (Grundgesetz!) und Religion getrennt sind!
LG,
kaeru

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

27.07.2006 12:42
#6 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Ich schliesse mich Thomas und Kaeru an.

Katzav Offline

Administrator


Beiträge: 297

27.07.2006 13:09
#7 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Ich werde jetzt alle Themen zur Homosexualität löschen, da sie nur so vor Beleidigungen strotzen. Ihr könnt gerne einen neuen Thread eröffnen. Der Freily ist ja nicht mehr da und wir können vernünftig diskutieren.
_ _ _ _ _ _ _
Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst!

kaeru Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 90

27.07.2006 13:20
#8 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Lieber Katzav,
das ist eine gute Idee mit dem Löschen...ich meine das jetzt nicht im Sinne von Zensur, aber das, was da gelaufen ist, könnte letztendlich das "falsche" Klientel anziehen als neue user.
Danke und liebe Grüße!
kaeru

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

27.07.2006 15:00
#9  Zum Thema Homosexualität antworten

In Antwort auf:
Ich werde jetzt alle Themen zur Homosexualität löschen, da sie nur so vor Beleidigungen strotzen. Ihr könnt gerne einen neuen Thread eröffnen. Der Freily ist ja nicht mehr da und wir können vernünftig diskutieren.
Keine gute Idee. Es gibt etliche User, die sich über Tage ohne Beleidigungen, lediglich mit einem engagierten Stil, ihren Hintern aufgerissen haben.

Erst schubst uns Freily aus der Politik in die Philosophie, und jetzt wird alles rausgeschubst - wegen Freily und zu unserem Nachteil. Und eins ist doch wohl klar: Sooo einzig ist seine Denkart nicht - er vertritt mit ihr durchaus eine - wenn auch (hoffentlich) kleine Gruppierung. Und die hätte als gesellschaftlicher FAKT (und schlechtes Beispiel) neben den qualifizierten Beiträgen ebenfalls stehen bleiben sollen.

Ist meine Meinung, sonst nichts.

Gysi
____________________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Thomas Offline

mishtatef


Beiträge: 297

27.07.2006 17:51
#10 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Ich werde jetzt alle Themen zur Homosexualität löschen, da sie nur so vor Beleidigungen strotzen. Ihr könnt gerne einen neuen Thread eröffnen. Der Freily ist ja nicht mehr da und wir können vernünftig diskutieren.
Keine gute Idee. Es gibt etliche User, die sich über Tage ohne Beleidigungen, lediglich mit einem engagierten Stil, ihren Hintern aufgerissen haben.
Erst schubst uns Freily aus der Politik in die Philosophie, und jetzt wird alles rausgeschubst - wegen Freily und zu unserem Nachteil. Und eins ist doch wohl klar: Sooo einzig ist seine Denkart nicht - er vertritt mit ihr durchaus eine - wenn auch (hoffentlich) kleine Gruppierung. Und die hätte als gesellschaftlicher FAKT (und schlechtes Beispiel) neben den qualifizierten Beiträgen ebenfalls stehen bleiben sollen.
Ist meine Meinung, sonst nichts.
Gysi
____________________________
A million heads are better than one! (John Lennon)


Lieber Gysi,

nun lass Freily sein wie er ist, er wird es aus seiner sicht auch nur gut gemeint haben. Ein Mensch, welcher so reagierte, ist nicht von heute auf morgen so geworden. Wir erwarten Menschlichkeit für Minderheiten, so möchte ich euch ermutigen, auch die Menschlichkeit zu Freily zu bewahren. Egal, wie es hier ablief, es hat auch seinen nutzen beigetragen in Bereicherung, dessen bin ich mir vollkommen bewusst.

@Alle

ich finde es gut, dass der Thread gelöscht worden ist, denn dieser war im begriff zu einem Privatkrieg zu werden. Es ging nicht mehr um das konstruktive diskutieren eines Themas, um so mehr um ideologischer Zerstörung eines Denkens von Menschen, welche ein Recht haben Menschlich zu sein, und auch demnach zu handeln. Aber schlimm war ebbend die Art von Freily, einen Menschen einschenken zu wollen in seiner Meinungsfreiheit, dass mit den Mittel der Religion, und dies auch noch aus der Jüdischen Sicht. Dies war eigentlich der Part, welcher mich am meisten traurig machte! Eine Religion zu benützen, um ein Privates anliegen damit zu rechtfertigen. Mann darf nicht einen Menschen seine Religion in Frage stellen aufgrund einer Menschlichen Einstellung, auch wenn diese 100x aus der Torah als Sünde zu entnehmen sei. Ist es nicht unsere Aufgabe diese zu benutzen als Argumentation, welcher dies für sich nicht versteht, versteht auch nicht das Judentum! Er handelt gegengesetzt, und gebracht nicht sondern missbraucht, um sein persönliches denken damit zu rechtfertigen.

Und Juden liegt es fern eines Menschen Weg in Frage zu stellen, dies beinhaltet auch nicht unsere Aufgabe, weder missionieren wir, noch benutzen wir eine andere Religion, um unsere damit aufzuwerten (im Sinne, unserer Weg ist der bessere).

Es sei denn, ein Mensch fragt mich bewusst nach meiner Meinung und bittet um Hilfe, dann mag es sein, dass ich ihm Situations bedingt einen Rat geben würde, und mich auf die Jüdischen Gesetze beziehe. Aber ich würde nie seine Liebe zu seiner Religion in frage stellen, nur weil er so ist wie er ist. Jeder kann nur so sein wie er ist, und G-TT erwartet einen Menschen unverfälscht, inklusive seiner Sünden. Was nützt es mir, wenn ich mich einem Dogma unterziehe, und durch dieses verhalten ein Schlechtes Beispiel abgebe, weil meine Emotionen sterben und ich die liebe nicht mehr fühle. Das aus einer Aufopferung heraus zu G-tt? Sollte uns G-tt so gemacht haben, dass wir unser lebenslang uns selbst tadeln unserer Schwächen wegen, welche zu uns gehören wir unsere Stärken?

Nun, wir können uns entscheiden, für das unsrige leben.

liebe Grüsse

Thomas
***************************************************
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht. (Chuang-tzu)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 410

27.07.2006 18:00
#11 Zum Thema Homosexualität antworten

In Antwort auf:
nun lass Freily sein wie er ist, er wird es aus seiner sicht auch nur gut gemeint haben.
Du gestattest mir, nicht deiner Meinung zu sein. Und du bist dafür, dass all seine Beiträge rausgekickt worden sind? Um ihn vor seiner Unmenschlichkeit zu schützen? Vor der neurotischen Verfärbung seiner Ansichten? Ich behaupte nochmals: Es gibt etliche andere, die exakt so denken wie er! Darum gehört seine Position in die öffentliche Diskussion!

Gysi
_______________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Pierre Offline

Pantheist


Beiträge: 220

27.07.2006 18:13
#12 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Als ich das Thema gesehen habe und die etwa 200 Antworten, da dachte ich, uije, da schaust du gar nicht erst hinein, das gibt nur Ärger!

Erst in den letzten Tagen habe ich dann doch die Neugier nicht bezähmen können und die Vorsicht lag auf ihrem Angesicht. Nach dem ich einige Seiten angelesen hatte, war es auch schon mit der Neugier wieder vorbei.
Den Endgültigen Schluß habe ich dabei gar nicht persönlich gesehen.

Jedoch werden mir nun im Nachvollzug einige Handlungsweisen wesentlich deutlicher erklärbar.

Pierre

kaeru Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 90

27.07.2006 19:16
#13 RE: Zum Thema Homosexualität antworten
Hallo,
mein persönliches Gefühl wehrt sich ein bisschen dagegen, den "Freily-Review" zu sehr auszudehnen, denn er ist als Betroffener ja nicht mehr hier und kann somit dazu nichts sagen, allerdings wohl mitlesen.
Ich finde, es haben sehr logische Gründe und Argumente zur Löschung des users "Freily" in diesem Forum geführt. Und persönlich halte ich es für eine faire und angemessene Entscheidung der Moderation dieses Forums.
Dass der Thread gelöscht wurde ist m. E. sinnvoll, denn er enthielt eine Menge von Formulierungen, die nicht nur an der Grenze des guten Geschmacks waren, sondern schon Beleidigungen und Verunglimpfungen von Minderheiten enthielten.
Liebe Grüße,
kaeru

Thomas Offline

mishtatef


Beiträge: 297

27.07.2006 19:49
#14 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Zitat von Gysi
Du gestattest mir, nicht deiner Meinung zu sein. Und du bist dafür, dass all seine Beiträge rausgekickt worden sind? Um ihn vor seiner Unmenschlichkeit zu schützen? Vor der neurotischen Verfärbung seiner Ansichten? Ich behaupte nochmals: Es gibt etliche andere, die exakt so denken wie er! Darum gehört seine Position in die öffentliche Diskussion!
Gysi
_______________________
A million heads are better than one! (John Lennon)

Warum sollte ich dir irgendwas nicht gestatten. Warum sollte ich ihn schützen wollen? Nun, was gelöscht ist, ist ebbend vorbei. Gysi, sicher gibts noch andere die so denken. Uns wurde ja angeboten einen neuen Beitrag zu eröffenen mit gleichen Thema, ich für mein Teil habe aber eine interesse mehr daran, ich habe genung davon.

Liebe Grüsse

Thomas
***************************************************
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht. (Chuang-tzu)

Thomas Offline

mishtatef


Beiträge: 297

27.07.2006 19:50
#15 RE: Zum Thema Homosexualität antworten

Zitat von kaeru
Hallo,
mein persönliches Gefühl wehrt sich ein bisschen dagegen, den "Freily-Review" zu sehr auszudehnen, denn er ist als Betroffener ja nicht mehr hier und kann somit dazu nichts sagen, allerdings wohl mitlesen.
Ich finde, es haben sehr logische Gründe und Argumente zur Löschung des users "Freily" in diesem Forum geführt. Und persönlich halte ich es für eine faire und angemessene Entscheidung der Moderation dieses Forums.
Dass der Thread gelöscht wurde ist m. E. sinnvoll, denn er enthielt eine Menge von Formulierungen, die nicht nur an der Grenze des guten Geschmacks waren, sondern schon Beleidigungen und Verunglimpfungen von Minderheiten enthielten.
Liebe Grüße,
kaeru

Du hast Recht Schwesterlein
***************************************************
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht. (Chuang-tzu)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor