Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Interkulturelles Religionsforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 5.329 mal aufgerufen
 Außenpolitik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Thomas Offline

mishtatef


Beiträge: 297

23.07.2006 12:40
Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv

Etwa 2500 meist linksgerichtete Menschen demonstrierten am Samstag in Tel Aviv gegen den Krieg im Libanon und gegen die Militäroffensive Israels. Im Gegensatz zu vorigen Anti-Kriegs-Protesten nahmen diesmal auch arabisch-israelische Organisationen an den Protesten teil, darunter Mitglieder der zwei arabischen Knessetparteien Chadasch und Balad. Normalerweise finden jüdische und arabische Gruppen bei solchen Protesten keinen gemeinsamen Konsens.

Quelle NAI
***************************************************
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht. (Chuang-tzu)

freily ( Gast )
Beiträge:

23.07.2006 21:55
#2 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten
Zitat von Thomas
Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv
Etwa 2500 meist linksgerichtete Menschen demonstrierten am Samstag in Tel Aviv gegen den Krieg im Libanon und gegen die Militäroffensive Israels. Im Gegensatz zu vorigen Anti-Kriegs-Protesten nahmen diesmal auch arabisch-israelische Organisationen an den Protesten teil, darunter Mitglieder der zwei arabischen Knessetparteien Chadasch und Balad. Normalerweise finden jüdische und arabische Gruppen bei solchen Protesten keinen gemeinsamen Konsens. Quelle NAI
Jetzt müßte ich nur noch eine Erklärung dafür finden, warum mein Gefühl mir Unbehagen signalisiert bei dieser positiven Entwicklung.!

Will es mich vor einer Ruhe vor dem endgültigen Sturm warnen?

Solange der Libanon nicht stabilisiert wird und die Hisbollah da nicht entmachtet ist, wird der Rakentenbeschuss nach Israel nicht aufhören, das ist zu befürchten.

Ein wirklicher Nutzen wäre auf Dauer gesehen, für keinen erreicht.!

Frieden ja, aber nicht auf Kosten einer Chance, diesen dauerhaft zu gewährleisten, denn dass wäre, das in den Brunnen gefallene Kind heraus zuziehen um es dennoch zu töten, statt ertrinken zu lassen.
_____________________________________________
Solitarität mit Israel

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

24.07.2006 23:16
#3 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten
Freily.

Aus Krieg kann kein Frieden entstehen. Die von Israel besetzten Gebiete und die Folgen davon sollten Beweis genug sein, was Krieg bedeutet.

freily ( Gast )
Beiträge:

25.07.2006 09:57
#4 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten
Zitat von Ash
Freily.
Aus Krieg kann kein Frieden entstehen. Die von Israel besetzten Gebiete und die Folgen davon sollten Beweis genug sein, was Krieg bedeutet.
Eine solche Einstellung ist so falsch wie das Amen im Hurenhaus.!
Erklärt bitte nicht den Deutschen Nachkriegskindern, was die Folgen eines Krieges bedeuten, wir haben es durchleben müssen.!

Dass es nach einem Krieg Frieden geben kann, dafür ist Deutschland geradezu ein Musterbeispiel.

Die Araber müssen sich nun mal damit Abfinden, dass die Israeliten in ihr seit tausenden von Jahren angestammtes Land zurückkehren.
Wer sich aber ständig mit Waffen eindeckt statt mit Nahrung und wer ständig Rache fordert statt Frieden, der wird den Sturm ernten den er sich selber säte.
Dass erleben gerade die Herren der Hisbollah und Hamas.

Krieg ist der letzte Schritt, einen Wahnsinn zu beenden.
_____________________________________________
Solitarität mit Israel

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

25.07.2006 12:48
#5 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

In Antwort auf:
Dass es nach einem Krieg Frieden geben kann, dafür ist Deutschland geradezu ein Musterbeispiel.


Du solltest doch besser wissen was für ein wahnsinn im zweiten Weltkrieg abging. Ganze Städte wurden in Schutt und Asche Bombadiert, vom Rest der welt möchte ich garnicht anfangen zu reden, denn das war einfach nur noch wahnsinn. Es gab soviel Krieg, Tod, Wahnsinn und Leid, dass die Leute einfach nicht mehr Kriegen konnten/wollten.

Aber es gibt noch einen anderen Unterschied zum nahen Osten. Deutschland durfte eine eigene Regierung bilden und die Wirtschaft konnte wieder anfangen zu wachsen. Vor und nach dem 2. Weltkrieg war Deutschland ein Armenhaus und dann kam das Wirtschaftswunder. Wie es heute aussieht kann ich nicht genau sagen. Klar ist, es gab schon rosigere Zeiten. Es könnte aber auch schlimmer sein

Wieviel haben die Israelis den palästinenser gegeben nachdem sie ihr Land besetzt hielten??

Schau mal das da an:

Erklärung der Menschenrechte

Artikel 25
Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen gewährleistet sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.
Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.


Sag mir, hat Israel dieses Menschenrecht versucht so gut es geht zu erfüllen, als sie Palästina besetzt hielten???

Ich persönlich glaube das nicht. Auch will ich jetzt nicht anklagen, aber ich glaube es hat sich bei der nicht Einhaltung davon, ein fast unlösbares Problem ergeben. Nämlich der Hass zwischen Juden und Palästinenser der mit jedem Toten noch mehr steigt. Wahrscheinlich muss es dort so gewaltig krachen wie im zweiten weltkrieg damit alle nur noch frieden wollen. Willst du, dass es auf diese Weise zu einem Frieden kommt. Oder würdest du es bevorzugen wenn eine andere lösung gefunden wird.

Oder das da:

Artikel 21
Der Wille des Volkes bildet die Grundlage für die Autorität der öffentlichen Gewalt; dieser Wille muß durch regelmäßige, unverfälschte, allgemeine und gleiche Wahlen mit geheimer Stimmabgabe oder in einem gleichwertigen freien Wahlverfahren zum Ausdruck kommen.

Das Volk ist nicht jüdisch ja, aber es war das Volk von Palästina und hat ein recht gehört zu werden. Wurden sie gehört oder wurde über ihre Köpfe hinwegentschieden??


Es geht mir nicht darum die Juden anzuklagen, niemand ist fehlerfrei. Ich will nur ein bisschen aufzeigen was meiner Meinung nach falsch gemacht wurde. Ich weiss es ist noch viel komlpizierter als es jetzt erscheint. Aber Fehler wurden auf beiden Seiten gemacht. Nicht nur die Moslems sind schuld.

Aber Krieg ist immer der falsche Weg. Mord ist immer falsch. Es heisst du sollst nicht töten.


Sag mir Freily ich hab gehört du möchtes Jude werden? Heisst es, dass du den Worten von Jesus keinen Wert mehr zurechnen möchtest? Nicht dass ich ein Problem damit hätte, das ist ganz und gar deine Sache. Aber wenn du doch an den Worten Jesus hängen solltest, warum ist dann deine Einstellung so extrem??? Ist nicht böse gemeint, nur kann ich es nicht verstehen.

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

25.07.2006 13:25
#6 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

In Antwort auf:
Die Araber müssen sich nun mal damit Abfinden, dass die Israeliten in ihr seit tausenden von Jahren angestammtes Land zurückkehren.

Ich wiederhole es noch mal.. Gott sagte auch in der AT "Für die Gottergebenen" nicht mehr und nicht weniger.
Wie Bruder schon sagte, manche Rabbis sagen es ist eine Sünde in Israel zu leben

------------------------------------------------
... O Meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen maßlos verhalten habt, verzweifelt nicht an Meiner Barmherzigkeit...
(Koran 39:53).

freily ( Gast )
Beiträge:

25.07.2006 19:12
#7 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

Zitat von Schwester

Ich wiederhole es noch mal.. Gott sagte auch in der AT "Für die Gottergebenen" nicht mehr und nicht weniger.
Wie Bruder schon sagte, manche Rabbis sagen, es ist eine Sünde in Israel zu leben
Naja, Rabbis sind für mich keine Propheten. Was bezüglich der Rückkehr nach Israel geschrieben steht ist für mich der Maßstab und da sind für mich die Bücher der Propheten wichtiger, als die Meinung der Rabbis, bei allem Respekt.

Und das Israel drauf und dran ist eine Prophezeiung zu erfüllen sehe ich an folgenden Versen: Jes 41,15 Siehe, ich habe dich zum scharfen, neuen Dreschwagen gemacht, der viele Zacken hat, dass du Berge zerdreschen und zermalmen sollst und Hügel wie Spreu machen.

Sach 12,2 Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten für alle Völker ringsumher, und auch Juda wird's gelten, wenn Jerusalem belagert wird.

Ein Ansiedeln in Israel ohne den Segen des EWIGEN wäre ein Unterfangen gewesen, dass den Jom Kippur-Krieg hätte ganz anders ausgehen lassen.!
_____________________________________________
Solitarität mit Israel

Thomas Offline

mishtatef


Beiträge: 297

26.07.2006 19:21
#8 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten
Zitat von Schwester
In Antwort auf:
Die Araber müssen sich nun mal damit Abfinden, dass die Israeliten in ihr seit tausenden von Jahren angestammtes Land zurückkehren.

Ich wiederhole es noch mal.. Gott sagte auch in der AT "Für die Gottergebenen" nicht mehr und nicht weniger.
Wie Bruder schon sagte, manche Rabbis sagen es ist eine Sünde in Israel zu leben

------------------------------------------------
... O Meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen maßlos verhalten habt, verzweifelt nicht an Meiner Barmherzigkeit...
(Koran 39:53).

Stimmt, da muß ich Leila zur abwechslung mal Recht geben es gibt sozusagene Jüdische Antizionisten
***************************************************
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht. (Chuang-tzu)

Thomas Offline

mishtatef


Beiträge: 297

26.07.2006 19:35
#9 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten
Zitat von freily
müßte ich nur noch eine Erklärung dafür finden, warum mein Gefühl mir Unbehagen signalisiert bei dieser positiven Entwicklung.!

muss es doch gar nicht Freily, die meisten Menschen sind sich einig, dass dieser Krieg sein muß, um dem Terror ein Ende zu setzen!! Nur übersehen sie bei der ganzen Euphorie, dass sie den Terror damit füttern!! Für Jeden gefallenen Hisbollah Kämpfer und auch Hamas, werden 20 neue geboren werden und rekrutiert werden, um den Terror aufrecht zu erhalten.. Israel ist dabei sich ein Eigentor zu schiessen. Denn sie standen fast immer mit ihren Problem alleine da, und werden auch in der Zukunft damit alleine fertig werden müssen, nur wird der Hass an Umfang gewinnen und den Terror füttern.

Baruch ha shem Israel

Thomas
***************************************************
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht. (Chuang-tzu)

Katzav Offline

Administrator


Beiträge: 297

26.07.2006 21:18
#10 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

Krieg ist schlimm!Es wäre schön wenn wir alle in Frieden leben könnten, aber dieser Krieg muss leider sein um die zionistische Idee zu bewahren.
_ _ _ _ _ _ _
Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst!

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

26.07.2006 21:57
#11 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

Erzähl mit mehr von der Zionistischen Idee bitte.

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

27.07.2006 01:05
#12 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

In Antwort auf:
Naja, Rabbis sind für mich keine Propheten.

Wer sagten das sie Propheten sind??
------------------------------------------------
... O Meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen maßlos verhalten habt, verzweifelt nicht an Meiner Barmherzigkeit...
(Koran 39:53).

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

27.07.2006 01:06
#13 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

Zitat von Katzav
Krieg ist schlimm!Es wäre schön wenn wir alle in Frieden leben könnten, aber dieser Krieg muss leider sein um die zionistische Idee zu bewahren.

Krieg muss nicht sein.. Krieg ist niemals eine Lösung, ich bitte dich!!
------------------------------------------------
... O Meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen maßlos verhalten habt, verzweifelt nicht an Meiner Barmherzigkeit...
(Koran 39:53).

Katzav Offline

Administrator


Beiträge: 297

27.07.2006 12:58
#14 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

In Antwort auf:
Erzähl mit mehr von der Zionistischen Idee bitte.


Set 2000 Jahren, seit beginn der Diaspora wurde unser Volk überall in der Welt verfolgt,diskriminiert und ermordet. Der Höhepunkt war dann wie allgemein bekannt der Holocaust. Aber die Idee des Zionismus entstand schon früher. Der Zionismus ist die Idee, die Juden wieder in ihr heiliges Land, nach Israel, zurückzuführen. Damit unser Volk dort in Frieden und ohne verfolgung leben kann. Aber was geschah? Kaum war israel gegründet wurde es schon von seinen Nachbarländern attackiert. Die Hamas bezeichnet Israel als "zionistisches Krebsgeschwür, dass entfernt werden muss".........

Nun ja...Das war jetzt sehr sehr kurz zusammengefasst.

Ich empfehle: http://www.zionismus.info

_ _ _ _ _ _ _
Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst!

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

27.07.2006 13:57
#15 RE: Anti-Kriegs-Demonstration in Tel Aviv Antworten

In Frieden zu leben und das ohne verfolgung, das ist das Recht Israels. Genauso ist es das recht aller Völker.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz