Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Interkulturelles Religionsforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 4.375 mal aufgerufen
 Volksgruppen und Kulturen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

03.08.2006 19:30
#31 RE: Was will Gott ? Antworten

Zitat von Ash
Genau

iese Menschen die anders denken, die sind die Übertreter
------------------------------------------------
"Wahrlich, erfolgreich sind die Gläubigen, die in ihren Gebeten voller Demut sind und die sich von allem leeren Gerede fernhalten."

Sura Al - Mu´minun Aya 1-3

Pierre Offline

Pantheist


Beiträge: 220

03.08.2006 19:59
#32 RE: Was will Gott ? Antworten

In Antwort auf:
auf sowas habe ich wahrlich keine lust
wir sind alle eins

Ganz wie du willst, ade, ganz wie du magst, dein wille geschehe!

Pierre

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

03.08.2006 19:59
#33 RE: Was will Gott ? Antworten

Hmmm muss nicht sein. Viele Leute haben nichts mit Behinderten zu tun und haben daher auch keine Möglichkeit etwas anderes zu Sehen als die Behinderung eines behinderten Menschen.

Pierre Offline

Pantheist


Beiträge: 220

03.08.2006 20:35
#34 RE: Was will Gott ? Antworten
Geht nicht, glaubst du?

Oohhh, ich habe da zufällig ein prima Rezept bekommen, also aufgemerkt!

Zuerst Steinpilze in saurer Schlagsahne,
dann Rehrücken mit Kroketten, Birne und Heidelbeer,
und als Dessert danach noch Eiskaffee mit süßer Schlagsahne.

Das müßte für eine Versöhnung vorerst reichen

Pierre

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

04.08.2006 00:45
#35 RE: Was will Gott ? Antworten

ahoi ...

ich finde auch, das manchmal, sehr viel einfühlungsvermögen
von nöten ist, um "richtig" handeln zu können!

man macht es sich sehr einfach, - wenn man denkt, das man
"besser" oder gar in irgendeinerweise "weniger behindert wäre"!

jeder hat schwächen! nur sind sie "nicht alle und für jeden sichtbar"!!

jeder mensch ist was besonderes - und eine jede zeit, ist eine
goldene zeit - nur kann das nicht jeder sehen oder glauben!
doch ich tue es - von ganzem herzen!

so verschenke ich hier das ehrlichste, was ich geschrieben verschenken kann
ein: - Namasté - für euch


ade


Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

04.08.2006 14:35
#36 RE: Was will Gott ? Antworten

Ich stimme dem voll und ganz zu.

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

05.09.2006 18:00
#37 RE: Was will Gott ? Antworten

danke!




also können wir das hier,

zum abschluß bringen

mit der übereinkunft

das dass 'was gott will',

>>nix<<

ist.


oder .. ?




ade

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

05.09.2006 18:13
#38 RE: Was will Gott ? Antworten

Die Frage bleit schlussendlich auf unsere Welt limitiert.

Die Frage sollte nicht heissen, was will Gott sondern, was will Gott mit uns in dieser sogenannt Physischen Welt??

Das Davor und Danach bleibt für uns einmal verschlossen. Daher sage ich, wir sollen zwei Dinge im Leben:

1. Lernen. Nicht wie in der Schule Rechnen und Lesen lernen, sondern Erfahrungen sammeln im Leben und Erkenntnisse gewinnen.
2. Lieben zu lernen. Ja das Lieben kann man lernen. Nicht zu verwechseln mit der Verliebtheit zwischen Liebhabern.

Pierre Offline

Pantheist


Beiträge: 220

27.09.2006 15:08
#39 RE: Was will Gott ? Antworten

Dem kann ich mich nur anschließen.

Zum einen ist Lernen, selbst lernen, lernen lassen,
mit dem Gelernten die "Dummen" und "Kleinen" mitnehmen,
so etwas wie die oberste Maxime des Lebens. Ein stetiger Drang nach vorne.
Auch mit der Liebeserklärung bin ich voll und ganz einverstanden.
Eine logische Liebe und Verstandesliebe.
Bedenke aber, am Anfang war die Liebe, die nur auf Gefühl basierte.
Davon ist sicher ein fundamentaler Rest zurückgeblieben!

Um das Thema - Was will Gott? - abzuschließen, möchte ich noch eine letzte Ergänzung anfügen.
Die allgemeinen Beweggründe haben wir fast alle angesprochen.
Es gibt aber genug Berichte darüber, die behaupten, Gott hat gesprochen, also das hören von Stimmen!
Meistens oder fast immer passiert es in einer Ausnahmesitiuation:
Krieg, Hunger, herabgesetze Lebensbedingungen, einfach ausgedrückt.
Die perfekteste Form davon ist die Nahtoderfahrung selbst.

Warum kommt es nun an Hand eines solchen Erlebnisses, das bestimmt nicht qualitativ positiv hervorsticht, zu besonderen Erlebnissen?
Das ist eigentlich ganz einfach erklärt, die Gegenseite ist dabei meistens in einer Gruppe tätig, und der durchgemachte Zustand ist so etwas, wie ein Programm-Modul, also eine Vorbereitung auf ein folgendes Programm, sozusagen.
Wie bei einer einfachen Schlußrechnung. Für die mit Abitur wird es simpel sein.
Jedoch erfordert es eine genauere Ausführung, im anderen Fall.

"Ein Arbeiter benötigt 10 Stunden für eine Arbeit,
wie lange brauchen zwei Arbeiter für die gleiche Tätigkeit."

Einer also 10 Stunden,
Einer und noch Einer nebeneinander je 5 Stunden, sind auch 10 Stunden,
wenn sie es aber gemeinsam und gleichzeitig machen,
dann ist der Vorgang in 5 Stunden erledigt.

Ein Wissen, das erst erarbeitet werden müßte,
sollte das Grundprogramm nicht vorhanden sein.
Wird nun die Verbindung mit einer Gruppe durchgeführt,
dann kannst du dir leicht vorstellen,
das Nichterklärenmüssen des neuen Zustandes,
es bringt einen zusätzlichen Vorteil in der Qualität.

Obwohl ich dabei nicht vergessen darf darauf hinzuweisen,
die aus dem Jenseits, die sind schnell, also so etwas von flink,
das kannst du dir ja gar nicht vorstellen!

Aber das ist nur eine Randerscheinung und gehört weniger zur Frage,
schon viel mehr zur Problemstellung des Ahnenkultes.

Pierre

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

27.09.2006 15:59
#40 RE: Was will Gott ? Antworten

sag mal Pierre,

was ...pfeifst du dir eigentlich rein??

?

vielleicht solltest du mal, das zeug verteilen,
damit auch du mal, verstanden wirst!


grinsekatze

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

27.09.2006 16:12
#41 RE: Was will Gott ? Antworten

In Antwort auf:
Die perfekteste Form davon ist die Nahtoderfahrung selbst.



Diese Aussage unten kommt von Nahtoderlebnissen. Intressant nicht???

In Antwort auf:
1. Lernen. Nicht wie in der Schule Rechnen und Lesen lernen, sondern Erfahrungen sammeln im Leben und Erkenntnisse gewinnen.
2. Lieben zu lernen. Ja das Lieben kann man lernen. Nicht zu verwechseln mit der Verliebtheit zwischen Liebhabern.


Pierre Offline

Pantheist


Beiträge: 220

27.09.2006 19:00
#42 RE: Was will Gott ? Antworten
Naja, es funktioniert nicht immer und überall, wie zum Beispiel der Crash vom Niki Lauda am Nürburgring am 1. Oktober 1986 zeigt, oder er ordnet seine Erlebnise auf diesem Sektor geringer ein.
Vielleicht nur so wie der Mann der am 1. August 1986 auf der Wiener Reichsbrücke unterwegs war, als sie einstürzte.
Der hatte einen Schock, und überlebte im Wasser. Dieser Schock dürfte für die Stornierung dieses Programmes verantwortlich sein, um die lebensnotwendigen Funktion im Dasein nicht zu stören.
Aber, immer öfters!

Darum setze ich hier als Ergänzung die Worte, zu all den anderen:
Seelig, wer mit dem Schock richtig umzugehen weiß.

Bisher wurde nur folgendes Mittel verwendet:
"Ich bin Jesus, fürchte dich nicht."

Das ist für die Umstände unserer heutigen Blitzkneisser zu wenig!

Vergleiche dazu auch einen Hinweis, den du im Thomas-Evangelium finden wirst:

(22) Jesus sah Kleine, die gesäugt wurden.
Er sprach zu seinen Jüngern: Diese Kleinen, die gesäugt werden, gleichen denen, die ins Königreich eingehen.
Sie sagten zu ihm: Wenn wir also Kinder werden, werden wir (dann) in das Königreich eingehen?

Jesus sprach zu ihnen: Wenn ihr aus zwei eins macht und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere und wenn ihr aus dem Männlichen und dem Weiblichen eine Sache macht,
so dass das Männliche nicht männlich und das Weibliche nicht weiblich ist und wenn ihr Augen macht statt eines Auges und eine Hand statt einer Hand und einen Fuß statt eines Fußes, ein Bild statt eines Bildes, dann werdet ihr in das Königreich eingehen.


Hier kommt das was ich meine am deutlichsten zum Vorschein.
Da er im Erkennen einer der Ersten war, ist er für mich das größte Genie, das die Menschheit je hatte.


Und - auch für dich.

Pierre

Ash Offline

Forumkenner

Beiträge: 343

27.09.2006 19:43
#43 RE: Was will Gott ? Antworten

Aus welchem Evangelium ist das???

Pierre Offline

Pantheist


Beiträge: 220

27.09.2006 21:07
#44 RE: Was will Gott ? Antworten

Welches Evangelium? Weiß ich nicht mehr!

Es fand keine Aufnahme in den Kanon, ist jedoch nicht verboten.
Kann aber auch sein, dass es Aufnahme fand und dann einem Verbot unterlegen war.
Alles eine Intelligenzfrage mit Verletzungsgefahr in den zwischenmenschlichen Beziehungen.

Pierre

ade Offline

Wenigschreiber

Beiträge: 84

05.10.2006 00:31
#45 RE: Was will Gott ? Antworten

.
..
...

In Vorbereitung auf eure Begegnung mit dem Schöpfer
wird es euch sehr dienlich sein, wenn ihr aus euren
Illusionen heraustretet - die Illusion, dass ihr und
der Schöpfer voneinander getrennt seid, eingeschlossen.


... denn es ist ein unterschied ob man bestrebt ist,
mit der Illusion, ...oder in ihr zu leben.

*****

Der Grund für die Illusionen ist die Herstellung eines lokalisierten
Kontextes, innerhalb dessen ihr euch in der nächsten größten Version
der großartigsten Vision, die ihr je von Wer-Ihr-Seid hattet,
auf´s Neue wiedererschaffen könnt.

Das Universum selbst ist ein Kontext. Das ist seine Definition wie
auch sein Sinn und Zweck. Dadurch erhält das Leben eine Möglichkeit,
sich auf physischer Ebene auszudrücken und zu erfahren.

Ihr seid eine lokalisierte Version des gleichen Kontextes, so wie auch
alles und alle anderen um euch herum. Mit anderen Worten: lokaliserter Gott.


Außerhalb dieses lokalisierten Kontextes könnt ihr euch nur als
Alles-das-Ist
erkennen. Und Alles-das-Ist kann sich nicht
selbst als das, was es ist, erfahren, da es nichts anderes gibt.


***

>>In der Abwesenheit desssen, was ihr nicht seid, ist Das Was Ihr Seid, nicht.<<
Es kann nicht erfahren werden. Es kann nicht erkannt werden.

Das .. wurde euch schon viele male gesagt.
Es wurde gesagt, das in der Abwesenhiet von schnell langsam nicht
existiert. In der Abwesenheit von oben existiert kein unten. In
der Abwesenheit von hier existiert kein Dort.



dass, finde ich, .... sollte mal gesagt sein!
oder,
findest du nicht .. Pierre??



und, in meiner abwesenheit:
" grüsse "


ade

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz