Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Interkulturelles Religionsforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 455 mal aufgerufen
 Islam
Bruder Offline

Humorist

Beiträge: 49

12.07.2006 17:06
Der Glaube an den göttlichen Willen und Vorherbestimmung antworten

Frage:


Wie ist die Stellung von Sabr (Geduld) im Islam? Was sollte der Muslim geduldig
ertragen?


Antwort:

Preis sei Allâh.

Der Glaube an Al-Qadâ’ wa Al-Qadr (der göttliche Wille und die Vorherbestimmung) ist einer der Säulen des Glaubens. Der Glaube eines Muslims ist nicht vollständig, bis er nicht weiß, daß das, was ihn trifft, ihn niemals hätte verfehlen können, und daß das, was ihn verfehlt, ihn niemals hätte treffen können. Alles geschieht nach dem Willen Allahs und gemäß Seiner Bestimmung, wie Allâh sagt:

"Wir haben jedoch ein jegliches Ding nach Qadr (d.h. gemäß der göttlichen Vorherbestimmung) erschaffen.“ [Al-Qamar:49]

Das Verhältnis von Geduld zum Glauben ist wie das Verhältnis des Kopfes zum Körper. Geduld ist eine vorzügliche Eigenschaft mit durchweg positiven Auswirkungen. Diejenigen, die geduldig sind, werden dafür unbegrenzt von Allâh belohnt, wie Allâh sagt:

„Wahrlich, den Geduldigen wird ihr Lohn (von Allah) ohne zu rechnen gewährt werden." [Az-Zumar:10]

Alle Katastrophen und Leiden, die in der Welt geschehen oder einer einzelnen Person oder seinem Besitz oder seiner Familie, etc. waren Allâh schon bekannt, bevor sie sich ereigneten. Er hat sie alle aufgezeichnet in der wohlverwahrten Tafel (Al-Lauh Al-Mahfûz), wie Er sagt:

„Es geschieht kein Unheil auf Erden oder an euch, das nicht in einem Buch (verzeichnet) wäre, bevor Wir es ins Dasein rufen - wahrlich, das ist für Allah ein leichtes -, ...“ [Al-Hadîd:22]

Welches Unheil jemanden auch trifft, so ist es doch gut für ihn, ob er das nun weiß oder nicht, denn Allâh hat nichts vorherbestimmt, außer daß es gut wäre. Er sagt:

"Sprich: ‚Nichts kann uns treffen außer dem, was Allah uns bestimmt hat. Er ist unser Beschützer. Und auf Allah sollen die Gläubigen vertrauen.’“ [At-Taubah:51]

Jedes Unheil geschieht nur durch Allâhs Willen. Wenn Er es nicht gewollt hätte, wäre es nicht passiert, aber Allâh ließ es zu und bestimmte es, so daß es passierte. Allâh sagt:

„Kein Unglück trifft ein, es sei denn mit Allahs Erlaubnis. Und wer an Allah glaubt, dem leitet Er sein Herz (d.h. zum Glauben, daß das, was ihn traf, vorherbestimmt war von Allâh). Und Allah weiß alle Dinge.“ [At-Taghâbun:11]

Wenn jemand also weiß, daß jedes Unheil nur durch den Willen und der Bestimmung Allâhs geschieht, so muß er sich dem fügen und es mit Geduld ertragen. Die Belohnung für Geduld ist das Paradies, wie Allâh sagt:

„Und Er wird sie für ihre Geduld mit einem Paradies und seidenen (Gewändern) belohnen.“ [Al-Insân:12]

Die Da’wah zu Allâh ist ein schwere Mission, und wer sie unternimmt, wird sich vielen Schwierigkeiten und Katastrophen gegenüber sehen. Trotzdem befahl Allâh Seinen Gesandten und Propheten, geduldig zu sein:

„So gedulde dich denn, wie es die Gesandten taten, die festentschlossen waren, ...“ [Al-Ahqâf:35]

Allâh wies die Gläubigen an, wenn sie Sorgen hatten oder ihnen ein Unglück widerfahren war, Hilfe zu suchen durch Geduld und Gebet, so daß Allâh die Sorgen von ihnen nehmen möge und ihnen einen Ausweg zeigt:

„O ihr, die ihr glaubt, sucht Hilfe in der Geduld und im Gebet; wahrlich Allah ist mit den Geduldigen.“ [Al-Baqarah:153]

Der Gläubige muß geduldig das ertragen, was Allâh ihm bestimmt hat, und geduldig Allâhs Befehle befolgen und sich von Sünden fernhalten. Wer geduldig ist, wird unermeßliche Belohnung am Tag der Auferstehung erhalten:

„Wahrlich, den Geduldigen wird ihr Lohn (von Allah) ohne zu rechnen gewährt werden." [Az-Zumar:10]

Speziell der Gläubige wird in guten wie in schlechten Zeiten belohnt. Der Prophet (a.s.s.) sagte:

„Wie wundervoll ist doch die Lage des Gläubigen, denn alles ist gut für ihn, und das gilt nur für den Gläubigen. Wenn ihm etwas Gutes passiert, so ist er dankbar dafür, und das ist gut für ihn, und wenn ihm etwas Schlechtes passiert, so erträgt er es geduldig, und das ist gut für ihn.“ [Muslim, Nr. 2999]

Allâh hat uns mitgeteilt, was wir sagen sollen, wenn uns ein Unheil widerfährt, und gesagt, daß diejenigen, die geduldig sind, eine ehrenvolle Stellung bei ihrem Herrn haben. Allâh sagt:

„Doch verkünde den Geduldigen eine frohe Botschaft, die, wenn sie ein Unglück trifft, sagen: ‚Wir gehöِren Allah und zu Ihm kehren wir zurück.’" [Al-Baqarah:155-156]


Aus Usûl Ad-Dîn Al-Islâmi von Schaikh Muhammad ibn Ibrâhîm
At-Tuwaijri

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor