Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Interkulturelles Religionsforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 373 mal aufgerufen
 Christentum
freily ( Gast )
Beiträge:

09.07.2006 12:23
Der Weg und die Wahrheit antworten
Sehr oft wird gefragt, was ist nun der Weg und die Wahrheit? Viele meinen auch dies auf einen einzigen Namen fixieren zu müssen, nämlich auf Jesus.
Dass diese Einstellung nicht richtig sein kann, ist anhand eines Ereignisses gut zu erklären, der in der Torah, den 5 Bücher Mose beschrieben ist, und ist als:

Der Bileam - Fehler bekannt.!

Deshalb lesen wir in 4.Mose 22,

20Da kam Gott in der Nacht zu Bileam und sprach zu ihm: Sind die Männer gekommen, dich zu rufen, so mach dich auf und zieh mit ihnen; doch nur was ich dir sagen werde, sollst du tun.
21Da stand Bileam am Morgen auf und sattelte seine Eselin und zog mit den Fürsten der Moabiter. 22Aber der Zorn Gottes entbrannte darüber, daß er hinzog. Und der (1*) Engel des HERRN trat in den Weg, um ihm zu widerstehen. Er aber ritt auf seiner Eselin, und zwei Knechte waren mit ihm.
(1*): 1. Kön 13,8

Der scheinbare Widerspruch besteht in der Denkweise der Menschen. Militärisch betrachtet heißt es: Beim Ausgeben eines Marschbefehles, kommt am nächsten Morgen erst der Appell und erst wenn der "General" sagt, abrücken sagt, darf marschiert (gereist) werden. (Prioritätsebene).
Der Zorn G*TTes war berechtigt, weil Bileam nicht den Appell G*TTes abwartete, sondern gleich loszog.!

Lesen wir weiter,
35Der Engel des HERRN sprach zu ihm: Zieh hin mit den Männern, aber nichts anderes, als was ich zu dir sagen werde, sollst du reden. So zog Bileam mit den Fürsten Balaks.
Erst nach Abklärung des Appells durfte Bileam weiterziehen.!
35Der Engel des HERRN sprach zu ihm: Zieh hin mit den Männern, aber nichts anderes, als was ich zu dir sagen werde, sollst du reden. So zog Bileam mit den Fürsten Balaks.
Es ging also nur darum, dass Bileam nicht abwartete, was er im Auftrag G*TTes reden soll zu den Männern während der Reise.!

Der Kontext dazu beinhaltet das Warum der Auslegung des EWIGEN ha-Schem
1.Könige 13, 7Und der König redete mit dem Mann Gottes: Komm mit mir heim und labe dich; ich will dir ein Geschenk geben. 8Aber der Mann Gottes sprach zum König: Wenn du mir auch die Hälfte deiner Habe geben wolltest, so käme ich doch nicht mit dir; denn ich will an diesem Ort kein Brot essen noch Wasser trinken. 9Denn das ist mir geboten durch des HERRN Wort: Du sollst kein Brot essen und kein Wasser trinken und nicht den Weg zurückgehen, den du gekommen bist.

Das WORT G*TTes, die Torah, bestätigt in anderen Fällen die Problematik der Gehorsamkeit zum Wort G*TTes. Der EWIGE wünscht keine Schnellschüsse eines falsch denkenden Menschen, sondern vielmehr das Vertauen jeden einzelnen zu seinem Wort.!
Zu diesem Thema stehen auch die Vorkommnisse eines Korachs, einer Mirijam und selbst des Mose, der die Herrlichkeit G*TTes beim Haderwasser vergessen hatte und DESSEN Ehre beschnitten wurde in seiner Unachtsamkeit.! Weitere Namen wären Simson etc.

Die beste Erklärung zu dem wahren Weg und der Wahrheit die darin enthalten ist gab der EWIGE Schöpfer und G*TT Israels selbst in: 1. Mose 26, 4-5
Und durch dein Geschlecht sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, 5weil Abraham meiner Stimme gehorsam gewesen ist und gehalten hat meine Rechte, meine Gebote, meine Weisungen und mein Gesetz.

Die Völker segnen sich jedoch nicht, wenn sie eigene Wege beschreiten und sich einen eigenen ERLÖSER (Jesus) erkoren, als den der sich als G*TT ausgab und durch Macht bewiesen hat, dass ER auch G*TT ist.

Ein Trittbrett-Fahrer aus der Gnade eines Paulus und den daraus resultierenden Kirchen ist denkbar ungeeignet und reizt den EWIGEN lediglich zum Zorn, weil die Nationen nicht erkennen wollen, dass sie einer neuerlichen Baal-Peor-Lehre verschrieben haben. !!!
Das sollten wir uns ständig vor die Augen führen, Beispiele und Beweise gibt es zu Hauf, man muß nur sehen wollen.!

Liebe Grüße

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

09.07.2006 20:59
#2 RE: Der Weg und die Wahrheit antworten
vergiss bitte nicht die 12 Fürsten Isaak und 12 Fürsten Ismaels.
Dein Einwand hat nichts mit dem Thema zu tun.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor