Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Interkulturelles Religionsforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 896 mal aufgerufen
 Islamismus/Islamophobie
Seiten 1 | 2
freily ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 11:35
Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten
Diesen Artikel fand ich in den öffentlichen Medien und finde, es deckt die Wurzel der Islamophobie auf, aus der letztendlich auch das Wort "getürkt" im deutschen Sprachgebrauch aufkam.
Die moslemische Philosphie, dass man "Ungläubige" mit Nichtmoslems gleichsetzt, ist die Wurzel allen Übels, der zu Trotzen ich es als Aufgabe empfinde.

INN 19.06.2006, 12:03 Uhr SZ-Redakteur: Wie Palästinenser manchmal die Wahrheit verbiegen

MÜNCHEN / GAZA (inn) - Ein Redakteur der "Süddeutschen Zeitung" hat sich intensiv mit dem Tod der palästinensischen Familie am Strand von Gaza vor zwei Wochen beschäftigt und kommt zu überraschenden Ergebnissen. Seinen Nachforschungen zufolge deutet viel auf eine Inszenierung des angeblichen israelischen Raketenangriffes für die Fernsehkamera hin - ein weiterer Fall von "Pallywood"?
Ali Ghalija, eine seiner zwei Ehefrauen und fünf seiner Söhne und Töchter waren am 9. Juni bei einem Picknick am Strand im Norden des Gazastreifens durch die Explosion eines Schrapnells umgekommen, also einer mit Metallkugeln gefüllten Granate. Ein Kameramann der arabischen TV-Produktionsfirma "Ramattan News Agency" war vor Ort und filmte die entsetzten Reaktionen vor allem der zehnjährigen Tochter Huda Ghalija.
Sowohl die Hamas-geführte Autonomiebehörde als auch die Fatah erklärten, die Familie sei durch israelischen Beschuss getötet worden und sprachen öffentlich von einem "Massaker". Die Analysen der israelischen Armee schließen hingegen aus, dass das Unglück durch eine israelische Rakete verursacht worden ist. Ein unbemanntes Flugzeug der israelischen Armee hatte den Gazastreifen zum Zeitpunkt des Beschusses aus der Luft gefilmt.
"Das blutige Picknick machte Huda Ghalija innerhalb weniger Stunden weltweit bekannt", schreibt Thorsten Schmitz in der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) vom vergangenen Freitag unter dem Titel "Der Krieg der Bilder". Nach genauer Betrachtung des Vorfalls sieht Schmitz darin "ein Beispiel, wie Palästinenser manchmal die Wahrheit verbiegen".
Der 36 Jahre alte Kameramann Sakarija Abu Harbed aus Gaza-Stadt war mit Kamera und vollen Akkus am Ort des Unglücks. Seine Aufnahmen zeigen Huda, wie sie sich die Haare rauft und auf die Brust schlägt, neben ihrem toten Vater in den Sand versinkt und alleine Dutzende Meter durch den Sand rennt. Der SZ erklärte Harbed, er sei von den Rettungssanitätern über die Explosion unterrichtet worden und im eigenen Wagen den Krankenwagen hinterhergefahren. Harbed filmt jedoch die Ankunft der Sanitäter, er muss also schon vorher am Strand gewesen sein. "Zudem sind manche der Toten und Verletzten mit Tüchern abgedeckt - wer hat das getan?"
Zudem sei Huda kaum verletzt worden, da sie im Meer gebadet habe. "Auf seinen Bildern allerdings läuft Huda in trockener Straßenkleidung herum", so Schmitz. "Plötzlich ist ein Mann neben Hudas totem Vater zu erkennen, der eben noch zugedeckt reglos dalag und nun aufsteht, in der Hand ein Maschinengewehr." Seltsam sei auch, weshalb auf den Bildern Harbeds kein Krater zu erkennen ist.
Weitere Fragen, die der SZ-Autor stellt: Weshalb haben sich die Sanitäter nicht um die Verletzten gekümmert, weshalb sichern keine Polizisten den Ort? "Haben die Hamas-Männer, wie israelische Medien palästinensische Augenzeugen zitieren, Beweisstücke entfernt?" Auf diese Fragen habe der Kameramann Harbed im Telefoninterview mit der SZ keine Antworten gehabt. Die Aufnahmen Harbeds "werfen mehr Fragen auf, als dass sie zur Klärung beitragen", so die SZ. "Die Originalaufnahmen sind inzwischen so fragwürdig, dass CNN sie auf seiner Website nur noch sehr verkürzt zeigt."
"Die großen TV-Sender aus aller Welt, CNN und ABC, Nachrichtenagenturen wie Reuters und Associated Press, auch deutsche TV-Anstalten arbeiten fast ausschließlich mit palästinensischen Kameramännern, wenn es um Berichte aus dem Gaza-Streifen geht", stellt Schmitz fest. Manche von ihnen verdienen bis zu 250 US-Dollar am Tag, mehr als viele palästinensische Großfamilien in einem halben Jahr.
"Dass Palästinenser im Nahost-Krieg Bilder fälschen oder falsche Bilder in Umlauf bringen, ist nicht neu", schreibt Schmitz und erinnert an eine Dokumentation über die Intifada, in der ein scheinbar toter Palästinenser von einer Trage fällt, aufsteht und wieder zurück auf die Trage springt und weiter einen Toten mimt. "In den Medien spricht man von "Pallywood" - in Anlehnung an Hollywoods Filmindustrie", so Schmitz.

Mit dieser Recherche eines tapferen Journalisten finde ich meinen Verdacht bestätigt, dass Schauspielerei zum "Leiden" der palästinensischen Terroristen gehört und deren Volk tagtäglich von diesen Übeltätern auf das schändlichste mißbraucht wird, denn wie bei den meisten Terroristen, gehört Polemik zum Klappern des blutigen Handwerks.


Lügen haben kurze Beine, doch manchmal rennen auch diese und kommen aufgrund von Intoleranz & Vorurteilen schnell voran.

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

25.06.2006 15:27
#2 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten
Hallo Freily, soviel Zeit muß schon sein.!

Also ich weiss, dass unter Muslime viele dreistische Menschen gibts, die sogar Ihre Familie Töten um es euch in die schuhe zu schieben, aber heisst es gleich, dass all Muslime so sind??
Die Terroristen haben so vieles Kapput gemacht und nicht nur die Terror.. sondern all die gespalte Religion des Islams. Du weisst dóch was damals passierte in Amerika.. Herican oder wie es geschrieben ist, aufjedenfall weisst du ja was ich meine. Die Arabers haben soviel gespendet das es den menschen gut geht und neue Häusern aufgebaut werden und Lebensmittel. Aber als in einem islamischen Land kurz von den herican einen erdbeeben entsand, warne die angeblichen Muslime nicht bereit zu spenden.. du verstehst wohinaus ich damit will??

Muslim bedeut nicht gleich das er Muslim ist. Die Wahrheit, was dieser Familie passiert ist, kennen wir nicht. Ich schiebe es weder den Juden noch den Muslime. Gott ist Zeuge, gott sah alles und dafür werden sie rechenschaft ablegen. Uns können sie verarschen aber Gott bestimmt nicht.
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

freily ( Gast )
Beiträge:

26.06.2006 16:10
#3 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

@ Schwester,

In Antwort auf:
Also ich weiss, dass es unter den Muslimen viele dreiste Menschen gibt, die sogar Ihre Familie Töten um es euch in die Schuhe zu schieben, aber heisst dass gleich, dass alle Muslime so sind??
Ich weis, dass nicht alle Muslime so sind, denn ich rede mit einigen ziemlich viel über dieses Thema.
Mein Beitrag galt ausschließlich als ein Widerspruch gegen die Palis, die den Islam für ihre terroristischen Zwecke mißbrauchen, ähnlich den Kreuzrittern, die das heilige Land "befreien" wollten, vom Islam.
Die Parallelität ist doch erkennbar.

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

27.06.2006 18:06
#4 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

Dennoch finde ich es Sch***.. Man hätte schon längst freiden schliessen können.
Hattet Ihr mal frieden zwischen Palis? Oder gabs mal ein Angebot?

------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

freily ( Gast )
Beiträge:

27.06.2006 20:02
#5 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

Zitat von Schwester
Dennoch finde ich es Sch***.. Man hätte schon längst Frieden schliessen können.
Hattet Ihr mal Frieden zwischen Palis? Oder gabs mal ein Angebot?

Angebote gab es viele, dass letzte die Räumung der Siedler vom Gaza, aber die Palis wollen wie die Iraner (Perser) die Zerstörung Isrels und darauf gehen wir nicht ein aus verständlichem Grund.
Es gab mal eine Hudna (Waffenstilstand), aber auch der wurde ständig gebrochen von den Palis, die dann flugs behaupteten, die Israelis seien Schuld.! Kennt man ja.

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

27.06.2006 20:06
#6 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

Sorry.. wenn ich das sagen muss.
Ich denke, dass zwischen euch niemals Frieden geben wird. Und die Iraners versteh ich nicht. Wieso mischen sie sich eigentlich da ein?
Die Palis sündigen.. Ihr sündigt. Der Koran sagte klar und deutlich, wenn die feinde euch frieden an bieten, so dürft Ihr nicht weiter kämpfen.
Im Koran wird auch gesagt, dass es drei kategorie gibts um den Jihad zu führen, aber wenn frieden angeboten wird, dürfen sie nicht kämpfen.

------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

freily ( Gast )
Beiträge:

28.06.2006 12:31
#7 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

@ Eh Schwester, Israel hat den Palis mehr als nur 10mal den Frieden angeboten und auch eingehalten.
Siehst Du nicht die Nachrichten im Internet wie zB. newsletter@berlin.mfa.gov.il , da kannst Dir täglich die Nachrichten aus Israel abrufen und Du siehst dann, dass fast kein Tag vergeht, wo die Palis nicht irgendwelche Raketen abschiessen auf Israel.

Also wenn Dir jemand die Hand zum Frieden reicht und der hält in der anderen einen Revolver, dann glaube ich nicht, dass er es mit dem Frieden ernst meint.! Oder

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

29.06.2006 00:36
#8 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

In Antwort auf:
@ Eh Schwester,

Was sind denn das für ausdrücke Eh
In Antwort auf:
Israel hat den Palis mehr als nur 10mal den Frieden angeboten und auch eingehalten.

DAs mag sein, aber dennoch ist da was Faul. Diese Amis.. sollen sich da nicht einmischen, meiner meinug nach, zerstören sie euch alles.
In Antwort auf:
Siehst Du nicht die Nachrichten im Internet wie zB. newsletter@berlin.mfa.gov.il , da kannst Dir täglich die Nachrichten aus Israel abrufen und Du siehst dann, dass fast kein Tag vergeht, wo die Palis nicht irgendwelche Raketen abschiessen auf Israel.


Du meinst Bomben?? Raketen besitzen sie doch nicht, geschweige Gewähre. Nein diese seite kenne ich nicht, aber werde Inscha* Allah, (wenn gott will)öfters rein schnuppern
Ich finde es echt Traurig..

[quoteAlso wenn Dir jemand die Hand zum Frieden reicht und der hält in der anderen einen Revolver, dann glaube ich nicht, dass er es mit dem Frieden ernst meint.! Oder][/quote]
Ich weiss was du meinst.. Ich finde das auch nicht ok. Allah(swt) sagt im Koran, "Nicht ich vernichte die Menschen, sondern sie vernichten sich selbst mit Ihren eigenen Händen!" Und glaube mir.. der Koran verbietet es, das was sie tuen. Es gibt drei Kategorien der Jihad, wann es verwendet werden darf und das was sie tuen entspricht von keinen der dreien.
------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

freily ( Gast )
Beiträge:

29.06.2006 12:08
#9 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten
@ Schwester,
In Antwort auf:
Du meinst Bomben?? Raketen besitzen sie doch nicht, geschweige Gewähre.
Ja und manchmal ist der Osterhase der Weihnachtsmann .
Das Eh, heißt soviel wie Ey oder Äh.

Ich weis nicht wie Du das siehst, aber die Qassams sind Kurzstreckenraketen mit einer Reichweite von 15 km. Und seit 9 Monaten schießen die Palis diese Dinger auf Sderot. Mußt mal etwas googlen mein Scherzkeksele, nich

Die Qassam-Rakete ist eine von der palästinensischen Hamas entwickelte Boden-Boden-Rakete. Sie ist nach Scheich Izz ad-Din al-Qassam (1882–1935, Arabisch: عزّ الدين القسّام) einem radikalen Kleriker und "frühen" palästinensischen Partisanen, der bereits gegen die Franzosen und Briten kämpfte, benannt. Auch der Name des militanten Flügel von Hamas – die Izz-ad-Din-al-Qassam-Brigaden – bezieht sich auf ihn.

Nach Angaben der Hamas soll die erste Qassam-Rakete von Nidal Fathi Rabah Farahat entwickelt und unter der Leitung von Adnan al-Ghul hergestellt worden sein. Letzterer gilt als "Vater der Qassam" und starb im Oktober 2004 bei einem gezielten Angriff des israelischen Militärs.

Alle drei bisherigen Modelle sind einfache, mit Sprengstoff gefüllte Stahlkonstruktionen ohne Leitsystem. Obwohl sie nur eine relativ geringe Zerstörungskraft besitzen, werden sie von Israel als Bedrohung seiner Sicherheit durchaus ernst genommen. Im Vergleich dazu beschoss die Hisbollah Israel lange vom Libanon aus mit Hilfe von Katjuscha-Raketen und traf Städte, Dörfer und militärische Ziele in der dünnbesiedelten Nordregion.

Die Raketen werden für Angriffe gegen verschiedene israelische Städte eingesetzt. Die meisten Abschüsse erfolgten durch die Hamas von der Stadt Bait Hanun im Gaza-Streifen aus. Das Ziel waren meist Sderot und die Kibbuzim Saad und Nir Am. Am 28. Juni 2003 gab es die ersten zwei israelischen Todesopfer; bis August 2005 folgten weitere vier. Dies ist eine erstaunlich geringe Zahl, da praktisch täglich solche Raketen abgefeuert werden.

Die Palis haben als Gewehre russische Kalaschnikow.

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

29.06.2006 19:43
#10 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

Komm jetzt mal unter uns..
Es wird niemals eine Zeit kommen da sie sich einig werden.
Ich bin immer noch der auffassung, dass da gewaltig etwas stinkt. Sowas verhasstes zwischen euch und Ihnen, habe ich in meinem ganzem Leben noch nicht gesehen. Jeden Tag tote , jeden tag opfer und und und.. Ich würde niemals dort nen urlaub machen. Jeder Mensch, denke ich mal (die Palis und Israliten) Leben mit der Jeden Tag, stunden, minuten und sekunden. Was ist das bloss für eine Leben!?

------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

freily ( Gast )
Beiträge:

29.06.2006 23:05
#11 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

Zitat von Schwester
Komm jetzt mal unter uns..
Es wird niemals eine Zeit kommen da sie sich einig werden.
Ich bin immer noch der auffassung, dass da gewaltig etwas stinkt. Sowas verhasstes zwischen euch und Ihnen, habe ich in meinem ganzem Leben noch nicht gesehen. Jeden Tag tote , jeden tag opfer und und und.. Ich würde niemals dort nen urlaub machen. Jeder Mensch, denke ich mal (die Palis und Israliten) Leben mit der Jeden Tag, stunden, minuten und sekunden. Was ist das bloss für ein Leben!?

Sicher stinkt es, nämlich den Palis, denn ich vermute, dass die Mehrheit der Palis eigentlich von den Edomitern abstammen, also ein Brudervolk der Israeliten sind.
Edomiter sind Nachkommen von Esau und Esau verkaufte sein Erstgeburtsrecht wegen eines Linsengerichts an Jakob und Jakob wurde vom EWIGEN in Israel umbenannt.
Da der Jakob aber den Segen des "Erstgeborenen" vom Isaak bekam, sind die Edomiter immer noch auf auf die Israeliten stinke sauer.

Zudem sind die Edomiter sehr nachtragend, sie sind eben kein Volk des Friedens.
Edom = heutiges Jordanien am Ufer des Toten Meeres.

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

30.06.2006 00:29
#12 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

Jakob?? Jakob(as) ist doch nicht der Vater von Isaak(as), sondern Josph(as).
Ich verstehe das alles nicht. Ihr habt die Thora und die Msulime den koran. Dort wird alles aber auch alles erklärt, aber nur wenn man hirn einschaltet.
Wenn das so weiter geht, wird noch auf euch viel zu kommen.
Ich kann mich noch erinnern.. ist sehr lange her. Das sie wollten, dass der Jihad entsehen sollte. Aber die Grossen gelehrten weigerten sich. Weisst du wieso ?
------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

freily ( Gast )
Beiträge:

30.06.2006 01:19
#13 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

@ Schwester,

In Antwort auf:
Jakob?? Jakob(as) ist doch nicht der Vater von Isaak(as), sondern Josph(as).

Die Torah ist meiner Meinung nach überhaupt das erste Buch dieser Art und darin steht:
Abraham (Ibrahim) zeugte Isaak und Isaak zeugte Esau und Jakob.
In Antwort auf:
Wenn das so weiter geht, wird noch auf euch viel zu kommen.
Ich kann mich noch erinnern.. ist sehr lange her. Das sie wollten, dass der Jihad entsehen sollte. Aber die grossen Gelehrten weigerten sich. Weisst du wieso ?
Nein, erzähl mal.

Schwester Offline

Scherzkeksele


Beiträge: 618

05.07.2006 17:45
#14 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

Na weil es nicht zu der Kategorie Passt!
------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

freily ( Gast )
Beiträge:

05.07.2006 18:53
#15 RE: Pallywood - die verbogene Wahrheit antworten

Zitat von Schwester
Na weil es nicht zu der Kategorie Passt!

Was soll man da sagen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor